Vorarlberg - Investitionen zum Schutz vor Naturgewalten

Das Land Voroarlberg tätigt wichtige Investitionen zum Schutz vor Naturgewalten

Zur Sicherung von Siedlungen, Verkehrswegen und betrieblicher Infrastruktur vor Naturgewalten arbeitet das Land eng mit Bund und Gemeinden zusammen. An sechs weiteren Projekten im Bereich Wildbach- und Lawinenverbauung mit einem voraussichtlichen Kostenaufwand von über 2,4 Millionen Euro wurde eine Unterstützung von mehr als 550.000 Euro zugesagt, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und der ressortzuständige Landesrat Christian Gantner: „Größtmögliche Sicherheit erfordert laufende Investitionen“.

Die sechs Projekte sind am Emmebach im Gemeindegebiet von Götzis , in Kennelbach, in Nenzing, in Schruns und  in Ludesch. Mit 54.000 Euro beteiligt sich das Land zusätzlich am Projekt Wellenaugraben, das in Bregenz und Lochau realisiert wird.
Details: Presseinformation Land Vorarlberg

Coronavirus Maßnahmen - Vorarlberg wird langsam wieder hochgefahren

Schritt für Schritt Vorarlberg wieder hochfahren - das ist die aktuelle Devise betreffend Corona-Pandemie in Vorarlberg. Vorarlberg hat nach eigenen Angaben die Corona-Krise dank der Disziplin der gesamten Bevölkerung bisher besser gemeistert als viele andere Länder.

Seit 1. Mai erfolgt ein schrittweises und behutsames Wiederhochfahren von Wirtschaft und Gesellschaft in Vorarlberg. Den Kalender mit den wichtigsten Öffnungsschritten finden Sie unter Presseinformation Land Vorarlberg

Laufende aktuelle Details zu Coronavirus in Österreich und aktuellen Fällen in allen Bundesländern bietet das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

Webcam - Einer der schönsten Plätze Österreichs

Körbersee, Schröcken, der schönste Platz Österreichs 2017, präsentiert sich im Winter 19/20 im prächtigen, weissen Gewand. Es liegt viel Schnee in den Bergen Vorarlbergs. Warth und Schröcken sind zwei Walser Bergdörfer in Vorarlberg, geprägt von der Besiedlung der Walser aus dem Schweizer Kanton Wallis. Die Höhenlage zwischen 1.200 und 1.500 Metern sorgt für reichlich Schneefall im Winter.

Open Data in Vorarlberg

Das Land Vorarlberg stellt auf seinem Open Government Data Portal allen Interessierten Menschen Regierungs- und Verwaltungsdaten zur Verfügung. In unterschiedlichen Formaten stehen diese Daten zur freien Wiederverwendung und Weiterverwertung zur Verfügung. Die Daten werden in maschinenlesbarer, offen lizenzierter, nicht proprietärer Form dauerhaft und kostenlos zur Verfügung gestellt. Personenbezogene Daten werden dabei keine veröffentlicht.

Externe Links

Homepage Vorarlberg

Foto: Formarinsee bei Lech am Arlberg

Formarinsee bei Lech am Arlberg

Twitter share button