BMLRT - Seit 29. Mai 2020 dürfen Beherbergungsbetriebe wieder komplett öffnen.

Österreichisches Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, BMLRT - Seit 29. Mai 2020 dürfen Beherbergungsbetriebe wieder komplett geöffnet haben.

Um die Wirtschaft in dieser Krise bestmöglich zu unterstützen, hat die Bundesregierung ein Hilfspaket zur Sicherung der Arbeitsplätze und der Liquidität der Unternehmen geschnürt. Das Hilfspaket beinhaltet: Corona-Kurzarbeit und Neustartbonus Härtefall-Fonds, Corona-Hilfsfonds (Haftungen und Fixkostenzuschüsse), Steuerliche Erleichterungen.

Um Gastronomiebetriebe bestmöglich beim Wiederhochfahren zu unterstützen, hat die Bundesregierung ein 500 Millionen Euro Wirtepaket geschnürt. Es enthält steuerliche und bürokratische Entlastungen, um die Gastronomie zu unterstützen und den Konsum anzukurbeln.
Quelle und Details: BMLRT Information

Tausende Urlauber mit Hilfe der Reisebranche sicher heimgekehrt

„Der Großteil der österreichischen Urlauberinnen und Urlauber ist mit großer Unterstützung der heimischen Reisebranche sicher nach Österreich heimgekehrt“, berichten Außenminister Alexander Schallenberg und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger.

Milch, Regionalität

Das Ministerium

Mit dem Inkrafttreten der Novelle zum Bundesministeriengesetz am 29. Jänner 2020 haben sich die Zuständigkeiten und Bezeichnungen vieler Ministerien geändert. Aus dem bisherigen „Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus“ wurde das „Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT)“.

Damit erweiterten sich die Zuständigkeiten des neuen BMLRT um die Agenden „Breitband, Post und Telekom“ sowie um die Zuständigkeit für den Zivildienst. Dadurch werden im BMLRT nahezu alle Agenden des ländlichen Raums gebündelt: Landwirtschaft, heimische Lebensmittelproduktion, Stärkung der Bäuerinnen und Bauern Forstwirtschaft, Schutzwald, Wildbach- und Lawinenverbauung Wasserwirtschaft, Wasserbau, Siedlungswasserwirtschaft Tourismusland Österreich, regionale Kulinarik Regionalpolitik Bergbau Mit „Breitbandausbau, Telekom, Post“ kommt ein wesentlicher Bereich des früheren Verkehrsministeriums hinzu, der für die Zukunft der Regionalentwicklung entscheidend ist. Auch der Bereich „Zivildienst“ ist nun im BMLRT angesiedelt.

Die Namen und Zuständigkeitsbereiche der einzelnen Bundesministerien in Österreich sind im Bundesministeriengesetz geregelt.

Die Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ist Elisabeth Köstinger.

Externe Links

Website Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus: bmlrt.gv.at

Foto: Elisabeth Köstinger

(c)BMNT Paul-Gruber

Bundesministerin Elisabeth Köstinger

Twitter share button