BMK EU-Projekt verknüpft FAIRe Daten für die Energiewende + Autsch AUA?

EU-Projekt verknüpft FAIRe Daten für die Energiewende

Die Energieforschung in Europa erzeugt große Datenmengen, die oft unzugänglich, unterschiedlich strukturiert oder nicht verknüpft sind. Im EU-Projekt EERAdata wird nun versucht, dem entgegenzuwirken. Das daran beteiligte AIT Austrian Institute of Technology hilft, die umfangreichen Forschungsdatenbanken zu einem Energiedaten-Ökosystem zu verknüpfen und damit die Energiewende zu unterstützen.

Ziel des Projekts ist der Aufbau von Know-how zu Daten, die den FAIR-Prinzipien entsprechen – also auffindbar (findable), zugänglich (accessible), interoperabel (interoperable) und wiederverwendbar (re-usable) sind. Außerdem werden Empfehlungen an die Forschungsgemeinschaft und politische Entscheidungsträger erarbeitet.
Quelle und Details: BMIT Infothek

Autsch! Rettung der Fluglienie AUA?

Klimaschutzministerium (Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie)

Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gehen die 193 UN-Mitgliedsstaaten für die kommenden 15 Jahre eine Partnerschaft für Frieden und Wohlstand für alle Menschen und für den Schutz der Umwelt und des Klimas auf dem Planeten Erde ein. Es gibt 17 globale Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals).
Quelle und Details: Agenda 2030

Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie ist seit 7.1.2020 Leonore Gewessler, BA.

Die Namen und Zuständigkeitsbereiche der einzelnen Bundesministerien in Österreich sind im Bundesministeriengesetz geregelt.

Externe Links

Website für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie: BMK.gv.at

Foto: Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Leonore Gewessler
Quelle und Copyright: BMK

Bundesministerin BMK Leonore Gewessler

Twitter share button