Oberösterreich - Starker Start für den Winter-Tourismus in OÖ

Der Tourismus in Oberösterreich ist auf einem guten Weg. Laut Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner ist Oberösterreich mit erfreulichen Zuwächsen in die touristische Wintersaison 2018/19 gestartet. 382.357 Ankünfte im November und Dezember 2018 bedeuten einen Zuwachs von 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Nächtigungen legten in diesem Zeitraum sogar um 6,4 Prozent auf 953.674. Besonders dynamisch entwickelten sich die ausländischen Herkunftsmärkte (+8,4 Prozent Ankünfte, +11,6 Prozent Nächtigungen) allen voran Tschechien, Polen, die Slowakei und China. Auch der wichtigste Auslandsmarkt Deutschland weist wachsende Ankunfts- und Nächtigungszahlen auf. Auch die Österreicherinnen und Österreicher trugen mit 1,1 Prozent Gäste- und 3,5 Prozent Nächtigungszuwachs zu diesem positiven Zwischenergebnis der Wintersaison bei.
Quelle: Landeskorrespondenz OÖ, Presseaussendung vom 23.1.2019

Wandern allgemein ist unbestritten gesund und Weitwandern im Speziellen boomt sogar ein wenig. WeitwanderInnen in Österreich gehen sehr viele Kilometer im Bundesland Oberösterreich. Die unterschiedlichen Landschaften Oberösterreichs, von hochalpin bis flaches Alpenvorland, sind ein attraktives Outdoor Angebot.

Ein Weitwanderweg führt Weitwanderer sogar in die Landeshauptstadt Linz: Der Österreichische Weitwanderweg 09, auch Salzsteigweg genannt. Sehensert in Linz bei einer Wanderpause sind z.B. Ars Electronica center, der Hauptplatz, der Mariendom, verschiedene Museen, Pöstlingberg und die VOEST Alpine Stahlwelt.

Stadt Linz

Fläche: ca. 96 km²
Seehöhe: ca. 268 m
Einwohner: ca. 203.000
Bezirk: Staturstadt Linz