OEI Vorarlberg - Coronavirus: Aktueller Sachstand in Vorarlberg

Coronavirus in Vorarlberg - Aktueller Sachstand

Nach aktuellen Angaben der Landessanitätsdirektion (Stand Dienstag, 24. März, 17:00 Uhr) sind in Vorarlberg im Zusammenhang mit dem Coronavirus bisher 2.140 Verdachtsfälle aufgetreten. 1.460 sind negativ getestet worden. 289 befinden sich in Abklärung. Insgesamt 391 Personen wurden positiv getestet. 23 Patientinnen und Patienten sind hospitalisiert, davon zehn in Intensivbehandlung.

Die vorarlbergische Landesregierung hat die Region Arlberg unter vollständige Quarantäne gestellt! Niemand darf die Region betreten oder verlassen. Die entsprechenden Verordnungen hat Gültigkeit bis 3. April 2020. Konkret von der Quarantäneanordnung umfasst sind die Gemeinde Lech, die Lecher Ortschaft Zürs, die Gemeinden Warth und Schröcken sowie die Ortschaft Stuben in der Gemeinde Klösterle.

Quelle und Details: Coronavirus Sachstand Land Vorarlberg

„Wir sind in diesen Tagen mit einer herausfordernden Situation konfrontiert“, sagte Landeshauptmann Markus Wallner beim Sonntag Pressegespräch über die aktuelle Situation zum Coronavirus: „Hauptziel ist die Eindämmung des Virus.“

Deshalb müssen die sozialen Kontakte deutlich reduziert werden, so Wallner: Veranstaltungen werden von Bundesseite gänzlich untersagt, die Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt. Die Grenzkontrollen werden wiedereingeführt, im Gesundheitsbereich werden vorbereitende Maßnahmen getroffen, um die Spitalsstruktur weiterhin intakt zu halten.
Quelle und Details: Presseaussendung Land Vorarlberg

Laufende aktuelle Details zu Coronavirus in Österreich und aktuellen Fällen in allen Bundesländern bietet das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

Einer der schönsten Plätze Österreichs

Körbersee, Schröcken, der schönste Platz Österreichs 2017, präsentiert sich im Winter 19/20 im prächtigen, weissen Gewand. Es liegt viel Schnee in den Bergen Vorarlbergs. Warth und Schröcken sind zwei Walser Bergdörfer in Vorarlberg, geprägt von der Besiedlung der Walser aus dem Schweizer Kanton Wallis. Die Höhenlage zwischen 1.200 und 1.500 Metern sorgt für reichlich Schneefall im Winter.

Open Data in Vorarlberg

Das Land Vorarlberg stellt auf seinem Open Government Data Portal allen Interessierten Menschen Regierungs- und Verwaltungsdaten zur Verfügung. In unterschiedlichen Formaten stehen diese Daten zur freien Wiederverwendung und Weiterverwertung zur Verfügung. Die Daten werden in maschinenlesbarer, offen lizenzierter, nicht proprietärer Form dauerhaft und kostenlos zur Verfügung gestellt. Personenbezogene Daten werden dabei keine veröffentlicht.

Externe Links

Homepage Vorarlberg